Mittwoch , 28 Juni 2017
Aktuelles:
Du bist hier: Startseite » Aktuelle News » Von Politik in Propaganda abrutschen

Von Politik in Propaganda abrutschen

Alltag in Lashkar Gah: Ein Mädchen geht mit ihrer Mutter einkaufen. Doch diese Normalität ist brüchig – trotz Isaf-Einsatz. Bild: dapd

KABUL taz | Als vor gut einer Woche ein Taliban-Kommando ein Polizeihauptquartier in Kabul angriff, twitterte das Hauptquartier der Nato-geführten Internationalen Afghanistan-Schutztruppe Isaf in Kabul: „Die Taliban verlieren diesen Kampf, werden schwächer.“ Seit Jahren argumentiert Isaf, dass solche Nadelstichoperationen eher Verzweiflungstaten der Aufständischen seien.

Dabei können sich Isaf und das Verteidigungsministerium ihres wichtigsten Truppenstellers, der USA, nicht einmal darauf einigen, wie sich die Sicherheitslage am Hindukusch wirklich entwickelt. Der letzte Pentagon-Bericht konstatiert für 2012 einen Anstieg „vom Feind initiierter Angriffe“ um 1 Prozent; Isaf meldet ein Sinken um 6 Prozent. Weiterlesen

Vollständiger Bericht und Quelle:
taz – Sicherheitslage  in Afghanistan, Von Politik in Propaganda abrutschen

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen
Google+