Dienstag , 25 Juli 2017
Aktuelles:
Du bist hier: Startseite » Aktuelle News » KSK-Soldaten nehmen Talibanführer Rahman fest

KSK-Soldaten nehmen Talibanführer Rahman fest

Soldaten der Bundeswehr sind in Afghanistan an der Festsetzung eines hochrangigen Talibanführers beteiligt gewesen. Das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam bestätigte afghanische Meldungen der Festnahme, gab jedoch an, es habe keine gesicherten Erkenntnisse, dass des sich bei der gefassten Person tatsächlich um Mullah Abdul Rahman handele, wie dies von afghanischen Behörden angegeben worden war. Deren Mitteilung hatte gelautet, Abdul Rahman sei zusammen mit zwei seiner Wächter in einem Haus im Dorf Ghondai, Distrikt Char Darah, festgenommen worden. Ihm werden die Leitung terroristischer Anschläge und Sprengstoffattentate in der Region zur Last gelegt. Nach Angaben der „Bild“-Zeitung soll Abdul Rahman auch den Taliban-Angriff kommandiert haben, bei dem am Karfreitag des Jahres 2010 deutsche Soldaten in das längste Gefecht der Bundeswehrgeschichte gerieten und es auf deutscher Seite drei Gefallene gab. Er soll ferner hinter der Kaperung der Tanklastzüge vom September 2009 stecken, in deren Folge der damalige Kommandeur des Feldlagers in Kundus, der deutsche Oberst Klein, einen Luftschlag anforderte, bei dem mehr als 100 Menschen getötet wurden; die große Mehrzahl von ihnen waren keine Kämpfer.

Vollständiger Bericht:
FAZ.net – KSK Soldaten der Bundeswehr an Festnahme eines Talibanführers beteiligt

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen
Google+