Sonntag , 20 August 2017
Aktuelles:
Du bist hier: Startseite » Aktuelle News » Gouverneur-Mitarbeiter wegen Spionage zu Gunsten Iran verhaftet

Gouverneur-Mitarbeiter wegen Spionage zu Gunsten Iran verhaftet

Der Leiter der Abteilung “Nationale Direktion für Sicherheit” (NDS) des Gouverneur-Büros in der Provinz Herat wurde heute von Kräften der afghanischen Inlandsgeheimdienstes wegen des Verdaches der Spionage zu Gunsten des Nachbarlandes Iran verhaftet.

Der Gouverneur der Provinz Dr. Daud Saba bestätigte die Festnahme und gab an, dass der Verdächtige bereits seit längerem vom afghanischen Geheimdienst überwacht wurde und wegen Regierungskritischer Aktivitäten nun verhaftet wurde. Dr. Saba bestritt Verbindungen zu dem mutmaßlichen iranischen Spion. Während der vergangen 12 Monate wurden bereits mehrere Personen wegen dem Verdacht der Spionage zu Gunsten Irans vom afghanischen Inlandsgeheimdienst verhaftet.

Ein Beamter des örtlichen Gouverneur-Büros teilte mit, dass der Leiter der Abteilung NDS, Yousuf Azizi, in der afghanisch iranischen Grenzstadt Islam Qala von den afghanischen Sicherheitskräften überwältigt wurde als er dabei war geheime und vertrauliche Unterlagen an iranische Beamte zu übergeben. Die Quelle gab überdies an, dass Mr. Yousufi Azizi bereits seit über fünf Jahren im Gouverneurs Büro arbeitete. Yousufi Azizi fing als gewöhnlicher Mitarbeiter unter dem damaligen Gouverneur Syed Hussain Anwari an und stieg binnen fünf Jahren zum Leiter der Abteilung NDS auf.

Weder das iranische Konsulat in der Provinz Herat, noch die iranische Botschaft in der Hauptstadt Kabul wollte sich zu diesem Vorfall äussern.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen
Google+