Sonntag , 20 August 2017
Aktuelles:
Du bist hier: Startseite » Aktuelle News » Ex-Gouverneur von Nuristan wegen Untreue verurteilt

Ex-Gouverneur von Nuristan wegen Untreue verurteilt

Das Kabuler Bezirksgericht hat heute den ehemaligen Gouverneur der Provinz Nuristan Jamaluddin Badr sowie fünf weitere Mitarbeiter wegen Untreue zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahre verurteilt.

Das Gericht kam zu dem Entschluss das Badr sowie der ehemalige Polizeichef Shas-ul-Rahan Zahed und weitere Mitarbeiter des Gouverneur-Büros insgesamt 9 Millionen AFS (entspricht cirka 150.000,- EUR) veruntreut haben. Verschleiert wurden die Veruntreuungen indem in großen Stil die Monatsgehälter der Polzeibeamten gekürzt wurden. Dies hatte zur Konsequenz das in Folge der niedrigen Lohnauszahlungen viele Polizisten ihre Arbeit niederlegten und dadurch die Provinz auch an Sicherheit und Stabilität verlor.

“Als Folge der Lohnunterschlagungen haben zahlreiche Polizisten ihre Arbeit nieder gelegt und daraufhin konnten die örtlichen Taliban zunehmend an Einfluss gewinnen und letztlich drei Bezirke in der Provinz unter ihre Kontrolle bringen”, sagte der Leider der Anti-Korruptions-Abteilung General Ghulam Dastagir Ranjbar.

Der ehemalige Polizeichef Zahed wurde zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt und die ehemaligen Mitarbeiter des Provinz-Büros wurden zu je zehn Jahren Haft verurteilt. Weitere Beteiligte, darunter der Leiter der Verbrechensabteilung und Mitarbeiter des Lohnbüros sowie ein Buchhalter wurden zu jeweils 1.5 Jahre Haft verurteilt.

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen
Google+