Samstag , 24 Juni 2017
Aktuelles:
Du bist hier: Startseite » Aktuelle News » Afghanistan verbietet den Verkauf von pakistanischen Zeitungen

Afghanistan verbietet den Verkauf von pakistanischen Zeitungen

Das afghanische Innenministerium hat die Veröffentlichung und den Vertrieb aller pakistanischen Zeitungen in den östlichen Provinzen Afghanistans verboten.

General Mohammad Ayoub Hussain Khel, Chef der Grenzschutzpolizei im Osten, teilte mit das sie alle Veröffentlichungen und Verteilungen pakistanischer Zeitungen nach einem Erlass des Innenministeriums verboten haben. Davon sind mehr als zehn pakistanische Zeitungen betroffen die seithier in der östlichen Provinz Nangarhar verteilt wurden. Die am weitesten verbreiteten sind die Zeitungen Wahdat, Jerga und Khabarona. Sämtliche dieser Zeitungen kommen aus Peshawar und werden in den Sprachen Paschtu und Urdu publiziert.

Zahlreiche afghanische Journalisten beklagten, dass die Veröffentlichungen in diesen pakistanischen Zeitungen gegen die Werte und Moralvorstellungen des afghanischen Volkes sprechen. Mohammed Ayoub erwähnte ebenso, dass die pakistanischen Zeitungen wie Wahdat, Jerga, Mashriq und Aaj häufig Artikel veröffentlichen die sich gegen die Souveränität der afghanischen Regierung richten.

“Wir hätten die Verbreitung dieser Publikationen gerne schon früher unterbunden”, sagte der örtliche Kulturchef Aurang Samim.

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen
Google+