Montag , 21 August 2017
Aktuelles:
Du bist hier: Startseite » Aktuelle News » Afghanistan nach 2014: Kehren die dunklen Tage zurück?

Afghanistan nach 2014: Kehren die dunklen Tage zurück?

Foto: Sascha Schuermann/dapd Photo

Am 7. Oktober 2012 jährte sich der von den Vereinigten Staaten geführte Krieg in Afghanistan zum elften Mal. Internationale Kampftruppen sollen Ende 2014 das Land verlassen [en], aber der Krieg ist weiterhin eine “mission unaccomplished“ [en]. Nach jahrelangen Konflikten sollen NATO-Truppen nun die Verantwortung für die Sicherheit im Land an die afghanische Armee abgeben. Es wird sich zeigen, ob die Afghanen nach Abzug der ausländischen Truppen in der Lage sind, Ordnung und Stabilität zu sichern.

Nach dem 11. September sind die Vereinigten Staaten und ihre NATO-Alliierten in Afghanistan einmarschiert, um das Taliban-Regime [en] und die Hauptführer von Al Kaida zu demontieren. Nach wochenlangen Kämpfen schafften es NATO-Truppen, die Taliban [en] aus zahlreichen Städten zu vertreiben und den Aufbau eines neuen demokratischen Landes zu unterstützen – die Islamische Republik Afghanistan.

Das Taliban-Regime bleibt bei den meisten Afghanen in bitterer Erinnerung und sie wollen das Regime nie wieder an der Macht sehen.

Naseer, ein Einwohner Kabuls schreibt [fa]:

زمان طالبان،‌یک زمان تاریک در تاریخ کشور ماست. در زمان طالبان مردم ما هیچ امیدی برای زندگی کردن نداشتند. چون هرچه که داشتند توسط طالبان یا سوزانده شد یا هم خراب شد[…] دوره طالبان دوره سیاهی است که هیچ شهروند افغان خاطرات آن را از یاد نمی‌برند.

Das Taliban-Regime war eine dunkle Zeit in der Geschichte unseres Landes. Während des Regimes hatte unser Volk keine Lebenshoffnung mehr. Wenn sie irgendetwas besaßen, wurde dies entweder verbrannt oder vernichtet […] Das Taliban-Regime war eine dunkle Zeit, die die Afghanen niemals vergessen werden.

Gesamter Beitrag und Quelle:
Readers Edition - Afghanistan nach 2014: Kehren die dunklen Tage zurück? 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen
Google+