Samstag , 24 Juni 2017
Aktuelles:
Du bist hier: Startseite » Aktuelle News » Acht Frauen bei NATO Luftangriff getötet

Acht Frauen bei NATO Luftangriff getötet

Jamie Graybeal NATO Sprecher

Jamie Graybeal NATO Sprecher

Bei einem Luftangriff der Nato auf Aufständische nahe der afghanischen Hauptstadt Kabul sind acht Frauen getötet worden. Ein Sprecher der Isaf-Truppe bedauerte den Vorfall. Erst in der Nacht zu Sonntag waren vier US-Soldaten im Süden des Landes erschossen worden.

Bei einem Luftangriff der Nato-Truppen sind nach afghanischen Angaben im Osten des Landes am frühen Sonntagmorgen acht Frauen und Mädchen getötet worden. Sie seien in einer abgelegenen Gegend beim Sammeln von Feuerholz überrascht worden. Das Militärbündnis hingegen teilte mit, es gehe bislang davon aus, dass bei dem Angriff lediglich Aufständische ums Leben gekommen seien.

Der Sprecher der Provinzregierung von Laghman, Sarhadi Sewak, sagte, Dorfbewohner aus dem Bezirk Alingar hätten die Leichen am Sonntag zum Sitz des Gouverneurs gebracht. Sieben weitere Zivilisten seien verwundet und in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte der Leiter des Gesundheitsamtes der Provinz, Latif Kajumi.

Einige Mädchen seinen gerade einmal zehn Jahre alt.

Nato-Sprecher Jamie Graybeal erklärte, das Militärbündnis nehme die Vorwürfe über den Tod von Zivilisten sehr ernst und untersuche den Vorfall. Ersten Berichten zufolge seien bei dem Angriff keine Zivilisten, sondern 45 Aufständische getötet worden.

Vollständiger Artikel:
Tagesspiegel.de – Acht Frauen bei NATO Luftangriff getötet

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen
Google+