Sonntag , 20 August 2017
Aktuelles:
Du bist hier: Startseite » Aktuelle News » 3.000 vorenthaltene Waren Container von Pakistan freigegeben

3.000 vorenthaltene Waren Container von Pakistan freigegeben

Der pakistanische Premierminister Raja Pervez Ashraf hat nun das pakistanische Amt für Wirtschaftsangelegenheiten angewiesen die mittlerweile etwa 3.000 vorenthaltenen Container endlich für den Export ins Bestimmungsland nach Afghanistan binnen der nächsten 10 Tage freizugeben.

In der Vergangenheit kam es schon häufiger zu extremen Zeitverzögerungen bei Transitlieferungen von Waren und Güter über Pakistan nach Afghanistan.

Nach einem Treffen mit Delegierten einer pakistanisch-afghanischen Handelskommission, bei der die Abgesandten die extremen Verzugszeiten bei der Abwicklung der Zollformalitäten zum Ausdruck brachten, wies Ashraf umgehend das zuständige Ministerium sämtliche längst überfälligen Container für den Weitertransport nach Afghanistan freizugeben. Desweiteren wies er sein Ministerium an, die momentanen Prozesse zu optimieren um eine schnellere und effizientere Abwicklung der Containerfrachten zu gewährleisten und damit den Handel zwischen den beiden Ländern zu fördern. Als Grund für die Verzögerungen bei der Zollabwicklung und der Beschlagnahme von zahlreichen Waren-container am Hafen von Karachi, gab eine beteiligte Quelle an, dass die gesetzlichen Anforderungen im Rahmen der Transithandelsvereinbarung zwischen den beiden Ländern Afghanistan und Pakistan nicht erfüllt wurden.

Überdies wies Pervez Ashraf das Innenministerium an, künftig afghanischen Geschäftsleuten die Einreisebestimmungen für Geschäftsreisen nach Pakistan zu erleichtern und aus der polizeilichen Überprüfung des Visa-Antrages zu entbinden.

Weiter wies er das Federal Board of Revenues an, die Zollstellen an der afghanischen Grenze täglich geöffnet zu halten.

Der Exporthandel pakistanischer Güter nach Afghanistan stieg um etwa 35% zum Vorjahreszeitraum an. Betrug das gesamte Handelsvolumen im Zeitraum 2009-10 noch 1.2 Mrd. Euro, so stieg das Volumen im Zeitraum 2011-12 auf 1.67 Mrd. Euro an.

Nach dem Zusammentreffen betonte Pervez Ashraf nochmal die Wichtigkeit und den großen Nutzen der pakistanisch-afghanischen Handelskommission für beide Länder und wies auf die immer besser werdenden Handelsbeziehungen hin.

Er forderte die Geschäftsleute auf, den florierenden Schmuggel zwischen den beiden Staaten Einhalt zu gebieten. Überdies zeigte er großes Interesse an dem Vorschlag eine spezielle Wirtschafts- und Handelszone auf der pakistanischen Grenzseite einzurichten die vor allem attraktive Rahmenbedingungen für die Herstellung und Export von Waren nach Afghanistan für Unternehmer ermöglicht.

englischsprachige Quelle:
Dawn – PM orders release of 3000 afghan containers

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen
Google+